Insel Öland in der Ostsee

Die Öland-Ostseeinsel ist eine schwedische Insel. Sie hat eine Länge von 137 Km und eine Breite von 16 Km. Die höchste Erhebung findet man in der Hochebene – den Galgbracken – mit 57 m Höhe. Vorherrschend ist auf Öland die Karst- und Heidelandschaft, kleinwüchsige Bäume und Sträucher. Insgesamt gibt es auf der Ostseeinsel noch 400 Windmühlen. Als Weltkulturerbe wurde die Agrarlandschaft Südöland ernannt.

Aufgrund der wenigen Industrie ist die Einwohnerzahl auf Öland zurückgegangen. Wichtigster Erwerbszweig ist die Landwirtschaft, 25 Prozent der Inselfläche wird landwirtschaftlich genutzt. Die zweitwichtigeste Einnahmequelle ist die Fischereiwirtschaft mit vielen kleinen Fischereihäfen. Deshalb gewinnt immer mehr der Tourismus auf der Insel an Bedeutung, jedoch nur für die Sommermonate läuft das Touristikgeschäft auf Hochtouren. In der größten Stadt Borgholm ist der Sommersitz der schwedischen Königsfamilie, das Schloss Solliden. Das Wahrzeichen der Insel sind die Leuchttürme Lange Erik und Lange Jan.

Ostseeinsel Wollin

Die Insel liegt ca. 60 Km von Stettin entfernt und liegt somit an der polnischen Ostseeküste. Wollin steht im Schatten von Usedom, weil Usedom nah liegt und größer ist. Auf der Insel findet man noch menschenleere Strände, was klar ein Vorteil für Wollin ist. Der Nationalpark wird geprägt von einer 75 Meter hohen Steilküste und dem beeindruckenden Kaffeberg, von dem man einen wunderschönen Blick auf die pommersche Bucht hat. 140 Vogelarten brüten auf der Ostseeinsel, z.B. der Seeadler, Fischadler. Seit 1976 gibt es den Wisentpark. Etwas außerhalb besucht man das Museum des Nationalparks und kann sich dort die Sammlung der Tier- und Pflanzenwelt und die gefundenen Bernsteine bewundern.

Das Fischland Darß- Zingst

Die schönste Ostseehalbinsel ist ohne Frage das Fischland Darß-Zingst. Die Halbinsel der Ostsee bietet eine einzigartige Naturlandschaft mit feinem Sandstrand, stillen Wiesen, Boddenküste und verborgener Schönheit im Binnenland. Sehenswert sind die mittelalterlichen Dorfkirchen, die Turmhügel und die Herrenhäuser. Im Aquadrom in Graal-Müritz kümmert man sich liebevoll um eure Gesundheit, bietet ein großes Wellnesszentrum und Sportszentrum an. Möchte man die Halbinsel auf eigene Faust erkunden, lohnt sich die Darß-Tour von 29km. Beginn ist im Ort Prerow, weiter geht es dann zum Leuchtturm Darßer Ort, Nationalpark Wieck am Darß und Born. Die Darßer Arche ist z.B. eine Ausstellung über den Nationalpark. Einen unbedingten Besuch solltet ihr dem Rhododendronpark in Graal-Müritz abstatten. Man bestaunt hier 60 verschiedene Arten der Pflanze. Insgesamt sind 2000 Pflanzen mit einer atemberaubenden Pracht vorhanden. Der Park ist der größte Rhododendronpark in Deutschland mit einer Ausstellungsfläche von 4,5 ha. 1986 wurde der Park zum Denkmal ernannt.

Die Insel Farö in der Ostsee

Die Insel Farö ist eine schwedische Ostseeinsel. Die Einwohner haben sich die alte Kulturlandschaft bewahrt, d. h. es existieren immer noch die vielen kleinen Äcker wie in dem 17. Jahrhundert. Die Insel hat viele kleine Binnenseen mit karger Landschaft in der Nähe. Typisch für diese Insel sind die bis zum Boden reichenden Grasdächer der Häuser. Vorherrschend sind Nadelwälder und große Heideflächen. Die Strände sind steinig. Bis Mitte 1990 war die Insel Farö militärisches Sperrgebiet. Der bekannteste Einwohner der Insel war der Regisseur Ingmar Bergmann. Seit 2011 gibt es deshalb das Bergmann Center. Seine Arbeit, seine Werke kann man dort bestaunen. Der größte Teil der Insel wurde als Naturschutzgebiet ausgeschrieben. Die sogenannten Ranken sind bizarr anmutende Kalksteinsäulen, die durch Jahrzehnte Korrosion durch Wind und Wasser entstanden sind. Perfekte Kulisse für tolle Fotos.

Bornholm in der Ostsee

Die dänische Ostseeinsel Bornholm hat viel mehr Sonnentage wie der Rest von Dänemark. Auf Bornholm gibt es zahlreiche Windmühlen. In der Flora und Fauna findet man einen großen Rehbestand, viele Fledermaus-Arten und Wildschweine. Die Insel ist ein Brutgebiet für viele Vogelarten. Die Vögel nutzen die Insel auf Zug Zwischenstation, bevor es im Herbst ins Warme geht. Die Insel hat endlos lange Strände, viele Kiefernwälder und zahlreiche Dünen, zerklüftete Felsenküsten, Kalk- und Sandstein gepflegte Höfe und Häuser. Hier kann man sich noch kleine Fischerdörfer anschauen. Empfehlenswert ist der Sommerfuglepark. Das ist ein großes tropisches Glashaus mit Schmetterlingen, Blumen, Pflanzen und Vögeln. Eingebettet sind kleine Seen und Wasserfälle. Das Joboland ist ein Tierpark und Vergnügungspark mit 6000 qm Wasserlandschaft.

Deutsche Hiddensee Insel

Die Insel Hiddensee in der Ostsee ist fester Bestandteil des Nationalparks Vorpommersche Boddenlandschaft seit 1990. In den Naturschutzgebieten findet man viele geschützte Vogelarten wie den Kranich, Gänse, Enten, Zwergseeschwalben usw. Empfehlenswert ist eine Inselführung unter den Gesichtspunkten des Naturschutzes und der Naturkunde. Hiddensee ist ein kleines Eiland vor der großen Insel Rügen. Die Insel hat ihren ursprünglichen Reiz nicht verloren und dieser Reiz wird durch die Einheimischen geschützt. Die Ostseeinsel Hiddensee hat den Ruf der Künstlerinsel, weil man hier in meditativer Ruhe alle Projekte und Kunsthandwerke abschließen kann. Auf der Insel ist das Zelten nicht erlaubt!
In der 1888 entstandender Seenotstation in Kloster wurde ein Heimatmuseum eingerichtet. Das wertvollste Objekt ist der Hiddenseer Goldschmuck. Der Hiddenseer Leuchtturm – auch Leuchtfeuer Dornbusch genannt- befindet sich im Hochland von Kloster und ist 28 Meter hoch.

 

Die Insel Poel in der Ostsee

Die Ostseeinsel Poel ist das jüngste Ostseebad Mecklenburgs. Dort findet ihr 11 Km feinen Sandstrand. Alle Badeorte sind für den Durchgangsverkehr gesperrt. Die Badestrände vom Timmendorfer Strand und Schwarze Bucht werden in der Hauptsaison von der DLRG bewacht. Im Norden der Ostseeinsel gibt es einen flachabfallenden Strand, geradezu ideal für Familien mit kleinen Kindern. Es gibt viele Radwege und Wanderwege. Die Einheimischen schützen ihre Insel besonders die Salzwiesen mit ihren einzigartigen Flora und Fauna. Die Naturschutzgebiete sind ideal für Kraniche. Wenn man Glück hat, findet man auf der Insel Bernstein wie auf fast allen anderen Ostseeinseln auch. Zu DDR-Zeiten war die Insel Poel eine NVA-Insel. Erhalten wurden die alten Gutshäuser und die Alleen mit Kopfsteinpflaster. Wie auf jeder Ostseeinsel stehen viele Leuchttürme auf der Insel Poel in Deutschland.

Die wunderschöne Insel Fehmarn

Diese Ostseeinsel hat 78 Km Küste, meist bestehend aus Sand, Steilufer und Natur. Die Fehmarnsundbrücke ist ein unverkennbares Merkmal, wenn man die Insel betritt. Fehmarn gehört zu Schleswig-Holstein. Auch hier findet man viele Naturschutgebiete, z.B. Grüner Brink, Krummsteest-Sulsdorfer Wiek und Wasservogelreservat Wallnau. Das älteste Haus der Ostseeinsel wurde 1581 erbaut und ist das heutige Peter-Wiepert-Heimatmuseum. Es zeigt die Geschichte der Insel auf eindrucksvolle Weise. Im Freilicht-Museum Katharinenhof bestaunt man altes Kunst- Handwerk. Familien empfehle ich die Badewelt FehMare. FehMare ist eine über drei Ebene gehende Wasserlandschaft mit Wellnessbereich und z.B. Meereswasserwellenbad. Organisiert weit vorab bereits eure Unterkunft, von denen es viele in alle Preisklassen reichende gibt.

Ostseeinsel Usedom

Die Ostseeinsel ist seit 1999 Naturpark. Usedom wird auch liebevoll Sonneninsel genannt, da die Sonne sehr oft scheint. Die Insel besteht u.a. aus 14 Naturschutzgebieten für zahlreiche bedrohte Tier- und Pflanzenarten. Die bekanntesten Orte der Insel sind die Kaiserbäder Ahlbeck, Heringsdorf und Bansin. Die Promenade bestehen aus der typischen Bäder Architektur. Das HTM Peenemünde ist ein historisch technisches Museum. Der Großteil des Geländes ist noch Munitions-verseucht und deswegen nicht komplett zugänglich. Auf dem Gelände befinden sich ein geführter Weg zur Besichtigung und eine Dauerausstellung. Weiteres Sehenswertes ist auf jeden Fall die Schmetterlingsfarm, Europas größte Farm. In der Stadt Trassenheide kann man auf 5000 qm tropische Pflanzen, Spinnen, Insekten und natürlich Schmetterlinge bewundern. In Heringsdorf gibt es eine auf 6000 qm Natur Erlebniswelt. Man streift durch 500 Millionen Jahre Natur.

Informationen über die Ostseeinsel Rügen

Rügen besitzt 60km feinen Sandstrand und ist bei Urlaubern momentan total angesagt. Die Ostseeinsel Rügen ist die größte Insel Deutschlands. Dort findet man pulsierende Ostseebäder und kleine Fischerdörfer. Rügen ist 10x größer wie Sylt und besitzt eine ausgezeichnete Wasserqualität. Auf Rügen gibt es etliche Nationalparks mit grandioser Küstenaussicht. Der größte Nationalpark ist der Nationalpark Jasmund, der bei der Kreideküste liegt. Weiterhin erwähnenswert sind das Biosphärenreservat Süd-Ost-Region und Nationalpark Vorpommersche Boddenlandschaft. An den Strandgebieten findet ihr Textilstrand, FKK-Strand, Spielstrand, Strandkorbverleihe, barrierefreie Strandzugänge. Empfehlenswert sind folgende Dinge: Kreidefelsen, die Fahrt mit der historische Schmalspurbahn „Rasender Roland“, Königsstuhl, Kap Arkona, Jagdschloss Granitz, Koloss von Prora und natürlich die Seebrücke Sellin auf Rügen die im Bild zu sehen ist